Kultur

Nach dem Megaerfolg der Premiere im letzten Jahr präsentiert die Ades Zabel-Company erneut die “Linie 8” ab 01. Mai im BKA-Theater

Das Trendbezirksneuköllnical mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider, Nicolai Tegeler & Stefan Kuschner

Niemand hat es wirklich geglaubt: Neukölln wird Trendbezirk! Die Folgen dieser Entwicklung spürt auch jedermanns Lieblings-Hartz IV-Empfängerin Edith Schröder am eigenen Leib, denn ihr Altbau soll luxussaniert werden und sie muss raus aus ihrem Hinterhof in der Nogatstraße 12.

Selbstverständlich lässt sich unsere patente Futschiqueen das nicht gefallen und bietet den Interessen schwäbischer Immobilienhaie und spanischer Easy Jet-Touristen Paroli. Beeindruckt von so viel Temperament lässt U-Bahn-Fahrer Bernd die obdachlose Kiezgröße in das leerstehende Abfertigungshäuschen am Bahnhof Hermannplatz einziehen und schon bald knistert es romantisch zwischen der kik-gewandeten Wuchtbrumme und dem patenten Linie 8-Piloten.

Derweil versuchen Ediths Freundinnen, Leggingsboutique-Biggi und Kneipenwirtin Jutta, Kapital aus dem Neukölln-Boom zu schlagen. Doch ob Jutta Champagner so gut wie Futschi schmeckt, Biggi Zebra-Print so gut wie Leo-Look steht und Edith den Steuermann für die U-Bahn-Fahrt ins
Glückgefunden hat, muss sich noch erweisen, als herauskommt, wem das Haus in der Nogatstraße wirklich gehört.

Nach dem Megaerfolg der Premiere im letzten Jahr präsentiert die Ades Zabel-Company erneut die “Linie 8”: rasant, treffsicher und nicht immer ganz nüchtern. 

Ades Zabel hat sich im Laufe seiner bisher 28jährigen Künstlerlaufbahn zu einem lebenden Seismographen Berliner Befindlichkeiten entwickelt: mit scharfem Blick beobachtet der gebürtige Berliner seine Zeitgenossen und schafft es, deren Marotten, Ängste, Empfindlichkeiten und
Eitelkeiten mit liebevoller Ironie herauszuschälen. Mit lokal- und tagespolitischen Einsprengseln versehen, bringt Ades Zabel in seiner Verkörperung der Figur Edith Schröder sozialkritische Themen ebenso wie echten Berliner Hinterhofhumor mit ungebremster Spielfreude auf die Bühne.

Ades Zabel & Company sind in Berlin absolut Kult und längst aus der Nische der sogenannten Trashszene herausgewachsen. Die Paarung der ehemalsausschließlich von wilden Improvisationen geprägten Shows mit einem hohen Maß an dramaturgischer Präzision ist das Rezept für die fernabder kommerziellen Entertainment-Industrie quasiausdem Off einen Kontrapunkt setzenden Produktionen. Das Erfolgsrezept der Geschichten ist die Authentizität, mit der die Bühnenfiguren auftreten – sie meistern ihr vermeintlich armseliges Leben beeindruckend, haben dabei den größten Spaß und sind in ihrer einfachen Scharfsinnigkeit unerreichbar. Das Publikum verliebt ich auf der Stelle in die Protagonisten, fiebert mit und amüsiert sich wie verrückt, während ihm der Spiegel vorgehalten wird – im Grunde also bestes Kabarett.

[box_info]

Spielzeit:
01.-04 / 15.-18. / 22.-25. / 29.-31. Mai 2013
01. / 19.-22. / 26.-29. Juni 2013
04.-06. / 10.-13. / 17.-20. / 24-27. / 31. Juli 2013
01.-03. / 08.-10. / 14.-17. August 2013

Einlaß 19 Uhr • Beginn 20 Uhr

BKA Theater • Mehringdamm 34 • Berlin-Kreuzberg
Kartentelefon: (030) 20 22 007

[/box_info]

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   
To Top