News

Internet-Gigant startet Kampagne für die Homo Liebe

Gleiches Recht für Alle, so plant der Internet-Gigant Google eine Ausweitung seines Kampfes für die Homo-Rechte. In allen 60 Ländern, in denen er Standorte hat, macht sich Google mit der Kampagne „Legalize Love“ Stark für die Interessen von Schwulen und Lesben.

Google-Sprecher Mark Palmer-Edgecumbe: „Wir möchten, dass sich unsere LGBT-Angestellten außerhalb des Büros genauso wohl und anerkannt fühlen wie auf der Arbeit.“ Die Kampagne, die zunächst in Singapur und Polen starten soll, wurde am Freitag auf einer LGBT-Konferenz in London vorgestellt, zu der der Konzern rund 100 Aktivisten aus aller Welt geladen hatte. Google plant Konferenzen in den entsprechenden Ländern, dazu die Unterstützung lokaler Gruppen und politisches Lobbying.

Der Konzern gibt sich schon lange homofreundlich. So setzt sich das Unternehmen in den USA für die Ehe-Öffnung ein, zahlt Lebenspartnern einen Ausgleich für die Steuervorteile, die der Staat nur Hetero-Eheleuten gewährt, und ist auch bei dem einen oder anderen CSD vertreten. Mit Doodles wurden prominente Homosexuelle wie Keith Haring oder Alan Turing geehrt, zugleich werden neuerdings zur CSD-Saison Suchleisten bei Suchen nach Begriffen wie „gay“ mit einem Regenbogen versehen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   
To Top