Party und Event TIPP

Halle (Saale) | GaySchorre Bodypainting Night am 17.08.2012

Sommerpause…, ABER DOCH NICHT MIT UNS!!!

Ganz im Gegenteil, während sich andere eine Pause verordnen legen wir noch eins drauf.
Zur GAYschorre Bodypainting Night mal in einen total einmaligen (im wahrsten Sinne des Wortes) Outfit sich zur Schau stellen ist an diesen Tag durchaus möglich. Einer der angesagtesten Airbrush- und Bodypaintingkünstler Deutschlands wird etliche Gäste in bunte Paradiesvögel verwandeln. Wer den Mut und einen vorzeigbaren Body hat sollte sich mit Bild per E- Mail unter helm@schorrehalle.de bis zum 15.08.2012 bewerben. Als Anreiz werden unter allen Bewerben Freikarten für diese Party verlost. Und wer unbedingt im „Originalzustand“ den Heimweg antreten will hat in der Schorre auch die Möglichkeit unter eine Dusche zu hüpfen.

DJ Dun Dee wird dem Partyvolk auf dem Mainfloor so richtig die Sporen geben, in der Lounge (House/Electro) wird DJ Andy P die Bässe erbeben lassen um dann den Staffelstab an DJ Robinio weiterzureichen. Was wäre die GAYschorre ohne die schnuckeligen Candyhasen welche Naschereien unters Partyvolk bringen, für ein absolutes visuelles Vergnügen sorgen die Gogos mit ihrer einmaligen Premium Dance Performance.

Der immer von vielen Auswärtigen Gästen dankend in Anspruch genommene Fernfahrerbonus wird dieser auch zu diesem Partyhighlight gelten d.h., das Autoführer- oder Bahnreisende mit mehr als 50 km Anfahrt (Luftlinie) keinen Eintritt zahlen. Es geht noch besser, ALLE Gäste mit mehr als 100 km Anfahrt (Luftlinie) bekommen durch die Bank weg freien Eintritt! Wer in den Genuss dieses Bonus kommen möchte muss nur am Einlass den Personalausweis und eine tagesaktuelle Quittung vom Wohnort (tanken, Bahnticket, Einkauf etc.) vorlegen und schon geht es Kostenfrei in den Partytempel!

An der Abendkasse sind die Tickets in der ersten Stunde zum reduzierten Preis für 5€, ab 23 Uhr für 7€ zu haben.

Nach einer lang durchtanzten Nacht besteht die Möglichkeit zu Sonderkonditionen im Dorinthotel (Stichwort „Gayparty“ nennen) zu übernachten, gerade für die weit angereisten Gäste die beste Alternative zu einer langen Heimreise.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   
To Top