News

Facebook engagiert sich für Homo-Rechte

Mit Einführung eines Icon für gleichgeschlechtliche Hochzeiten in der Chronik (Timeline) hat Facebook-Mitgründer Chris Hughes seine Ehe verkündet. Bislang hat das Social-Online-Netzwerk in der Chronik Ehen immer mit einem Icon angezeigt, das eine Frau und einen Mann in stilisierter Form zeigt. Schwule und Lesben können nunmehr im sozialen Netzwerk eigene Symbole nutzen. Facebook hat damit eine Anregung der Homo-Gruppe Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (GLAAD) aufgegriffen, die dem Konzern für den Schritt ihre Anerkennung aussprach: „Das ist ein weiterer in einer Reihe von Schritten, bei denen Facebook die LGBT-Community berücksichtigt.“

Als einer der ersten nutze Facebook-Mitbegründer Chris Hughes das Icon der seinen langjährigen Freund Sean Eldrige in Garrison (US-Bundesstaat New York) geheiratet hat. Der 28-jährige Hughes hat sich in den vergangenen Jahren für Homo-Gruppen engagiert, insbesondere für die Öffnung der Ehe in seinem Heimatstaat. Im vergangenen Jahr stimmte New York trotz eines republikanisch dominierten Senats die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben im Eherecht zu.
Das Unternehmen Facebook engagiert sich für Homo-Rechte in den eigenen Riegen: So kommt sie für Steuernachteile ihrer schwulen und lesbischen Mitarbeiter auf, die sie durch das Eheverbot in vielen US-Bundesstaaten erleiden.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   
To Top